Strukturen schaffen!

Im Augenblick hänge ich in den Seilen und alles fällt mir schwer. Schon wenn ich im Büro am Schreibtisch sitze, könnte ich glatt weg wieder nach Hause ins Bett gehen. „Du musst richtig Urlaub machen!“ sagt die Freundin und ich weiß, dass sie damit Recht hat. „Strukturen schaffen ist wichtig!“ sagte neulich jemand zu mir. Letzte Woche habe ich damit begonnen, Strukturen zu schaffen. Ein Bekannter schickte mir Ordnungsstrukturen, damit ich nicht nur das Chaos verwalte, sondern beherrsche. Ich soll mich überflüssig machen, ich soll alles möglichst so ordnen, dass ich jederzeit ersetzbar bin. Nur so kann ich in den Urlaub gehen und wirklich niemand ruft mich an.
Bisher dachte ich, dass meine Ablage gut sei. Ich wurde eines Besseren belehrt und beginne jetzt, die Ablagen neu zu organisieren. Wenn ich das geschafft habe, bin ich hoffentlich abkömmlich und kann in den wohlverdienten Urlaub gehen…

2 Gedanken zu „Strukturen schaffen!

  1. Jeder ist ersetzbar. Für Selbstständige aber ein Dilemma. Wenn die Botschaft „Ich bin übrigens nicht unabkömmlich“ bei deinem Kunden ankommt, fragt der sich wofür der Dich denn beauftragt. Insofern immer ein möglicher Quell von Nicht-Loslassen-Können-Wollen. Mir bereitet das durchaus immer wieder ein paar mich-hindernde Gedanken. Bei denen ich vor allem mir selbst im Weg stehe.

    Ich wünsch Dir aber, dass Du alles so hinbekommst, dass Du ein gutes Gefühl dabei hast. Und dann auch freie Tage genießen kannst.

    LG Jürgen

    1. Guten Tag Jürgen,

      diese Gratwanderung ist es, die mir ebenfalls Kopfzerbrechen bereitet. Ich will, dass der Kunde mich immer wieder bucht, andererseits bin ich zufrieden, wenn der Auftraggeber es ist und meine Arbeit transparent für ihn ist…
      Im August sind vor meiner Bürotür Bauarbeiten und diese nutze ich, um mir etwas freie Zeit zu nehmen.

      LG Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.