Senkt die Tamponsteuer!

Die Engländerinnen haben es geschafft – die Luxussteuer auf Damenhygieneartikel wie Tampons und Binden wird abgeschafft!
Und wie sieht es in Deutschland aus? Nach wie vor werden diese Produkte als Luxusartikel besteuert. Im Gegensatz zu Toilettenpapier. Hier bezahlen wir Verbraucher nur 7%.
Jede Frau hat monatlich drei bis sieben Tage lang ihre Regelblutung, rund 444 Mal im Leben. Keine Frau empfindet diesen Zustand als „Luxus“.

Es wurde in einer britischen Studie errechnet, dass wir Frauen im Schnitt 38 Tage unseres Lebens für den „Luxus“ Tampons arbeiten. Bei der Zahl sollten wir bedenken, dass Frauen noch immer ca. 22% weniger verdienen als Männer.

Mit der Freundin habe ich am Wochenende versucht auszurechnen, wie viel Geld wir im Jahr und folglich im Laufe unseres Lebens nur an Hygieneartikel ausgeben. Gehen wir von einer Packung Tampons pro Monat aus und einer Packung Binden, liegen wir bei ca. 6 €. Rechne ich das jetzt auf die 444 Mal Regelblutung im Laufe des Lebens hoch, bin ich bei 2664 € angelangt. Würde das Ganze mit 7% besteuert, könnte ich glatt 627 € sparen. Das wären 13 Wochenendeinkäufe oder ein kleiner Urlaub.

Und wenn wir schon mal dabei sind: ist euch aufgefallen, dass wir Frauen viel mehr Geld für Dinge wie Duschbad oder Haarwaschmittel ausgeben müssen? Ganz einfach weil diese Mittel in Pink teurer sind als die blauen Varianten für den Mann? Und nein, es ist für mich keine Alternative, wie mein Kollege zu riechen!

Es ist Zeit, endlich dagegen etwas zu unternehmen.

Beteiligt Euch zahlreich an der Petition!

https://www.change.org/p/bundesrat-senken-sie-die-tamponsteuer-tampontax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.