Für mehr Hundetoiletten

Wer, wie ich, in der Großstadt lebt, kennt die Hundehaufen an allen Ecken. Wie oft habe ich mir fluchend den Mist aus den Schuhen gekratzt. Mit Grausen denke ich an die Zeit, als die Kinder laufen lernten und im Herbst mit Freuden durch die Laubhaufen tobten…

Bewundernd ging ich durch kleine Städte, die wie geleckt aussehen. Nirgends findet sich Dreck auf der Straße – schon gar keine Hundeexkremente. Am Wochenende habe ich endlich heraus gefunden, was des Rätsels Lösung ist: eine Hundetoilette. Ich frage mich allerdings, wie der Hund da hoch kommt. Wird er vom Besitzer abgehalten, ähnlich wie man es bei Kindern macht? Bringt man ihnen bei, selbständig da hoch zu steigen? Mit einer Klappleiter? Und wie bekommen sie die Klappe auf, ohne einen Daumen? Woher wissen sie, dass diese Toilette für sie bestimmt ist?

Ich habe das leider nicht ergründen können, weil ausgerechnet an diesem Tag keine Hunde in der Nähe waren. Irgendwann werde ich aber gewiss dem Geheimnis auf die Spur kommen.

IMG_0989

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.