Lust auf Weihnachtskarten

Schreibt Ihr eigentlich Weihnachtskarten? Nicht elektronisch, sondern wirklich noch mit der Hand und in den Briefkasten werfen und vorher die Briefmarke rauf kleben?
Ich habe es lange nicht mehr gemacht. In diesem Jahr wurde ich gleich mit mehreren handgeschriebenen Karten überrascht.
Für viele Menschen ist das Weihnachtsfest mittlerweile eine logistische Herausforderung. Da gibt es zum einen die eigene Familie, hinzu kommt die Familie der Partnerin/des Partners und vielleicht noch Oma und Opa. Ganz schwierig, wenn es sich um eine moderne Patchworkfamilie handelt – da sind dann viel mehr Personen zu berücksichtigen.
Da mutiert das Fest schnell zu einem Kraftakt. Und dann noch Karten schreiben? Wann soll das denn passieren?

Ich habe mich schon vor Jahren aus diesem Karussell herausgenommen. Ich möchte zu Weihnachten ruhige und vor allem besinnliche Tage haben – nichts mit schnell noch hier hin und dorthin. Nein – ich bleibe zu Hause, wahlweise auch mal ein Hotelaufenthalt am Meer.

Aber was spricht eigentlich gegen die gute alte Weihnachtskarte? Ich habe gestern einen Stapel Karten gekauft und will am Wochenende Freunde und Bekannte mit persönlichen Grüßen beglücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.