Es scheint ein Meister am Werk zu sein, dass uns immer wieder der Frühling geschickt wird. (M.Minder)

Am Wochenende habe ich jede Menge Frühlingszwiebeln in die Erde gebracht – eine große Tüte voll. Ich stand im Garten und  überlegte, wo welche Blume erblühen soll. Zunächst ging ich auch ganz strategisch vor – vorn am Zaun, am Haus, an der Hecke, rund um die Apfelbäume. Nur wurde es in der Tüte nicht leerer. Mein Gott, was hatte mich denn da geritten, als ich all die Blumenzwiebeln gekauft hatte?

Ich liebe den Frühling: wenn alles erwacht und die ersten Blumen sich den Weg nach draußen erkämpfen, wenn sie unter dem Laub des Vorjahres ihre Köpfe durch strecken. Ein wunderbarer Anblick. Das wollte ich für den Garten der Freundin auch und deshalb überkam mich im Gartenmarkt plötzlich dieser Kaufrausch und ich hab wohl so ziemlich alles an Sorten eingepackt, die der Laden zu bieten hatte.

Irgendwann habe ich nur noch wahllos die Zwiebeln in der Erde versenkt. Danach stand ich mitten im Garten und spürte diese Vorfreude auf den Frühling. Ich bin gespannt, wo wann welche Blumen sich den Weg nach draußen kämpfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.