Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen.

Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden. (L.Feuerbach)

Gestern war ich im Keller und durchstöberte, gemeinsam mit meinem Teenager, die Bücherkisten. Ich war auf der Suche nach einem ganz bestimmten Buch.

Noch immer habe ich es nicht geschafft, alle Umzugskisten auszupacken. Das eine bestimmte Buch brauchte ich jedoch und so kam es zum gestrigen Termin im Keller. Kiste für Kiste durchsuchten wir. Der Teenager – der gerade das Lesen klassischer Werke für sich entdeckt hat – kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. „Das hast Du tatsächlich gelesen?“ Ich bin bei solchen Aussprüchen immer ganz irritiert. Irgendwie gestehen sie einem keinen Weitblick zu, wenn man Mutter ist und eine bestimmte Altersgrenze überschritten hat. Aus dem einen Buch wurde dann ein ganzer Haufen, der unbedingt mit hoch genommen werden musste.
Ganz unten fanden wir den Plattenspieler und schon stürzte sich das Kind auf die Plattensammlung.
Abends saßen wir noch lange zusammen, hörten alte Platten und stöberten in den Büchern. Es war für mich eine kleine Reise zu alten Bekannten.

Ein Gedanke zu „Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen.

  1. Hello there! This post could not be written any better! Reading this post reminds me of my good old room mate! He always kept talking about this. I will forward this page to him. Fairly certain he will have a good read. Thank you for sharing! fekffekcegfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.