Wer deine Last nicht getragen hat, weiß nicht, was sie wiegt.

Dieser Spruch aus Afrika ging mir gestern im Kopf herum.
Sagt er doch, dass ich nie wirklich weiß, wie es meinem Gegenüber geht, was er für Sorgen hat, welche Last auf seinen Schultern liegt.

Jeder hat seine Last zu tragen: sie kann leicht oder schwer sein. Die Last der Verantwortung, für sich selbst oder für eine Familie zu Sorgen, die Last, im Leben allein zurechtkommen müssen, Krankheit, Konflikte auf der Arbeit…
Ein Leben ohne Sorgen und ohne Lasten gibt es nicht.
Es ist immer die Frage, wie man mit der Last umgeht – sich nicht verbiegen und unterkriegen lassen und vielleicht ab und an mal auf die Mitmenschen schauen und nachsichtig sein – wer weiß denn schon, was sie für Lasten zu tragen haben?

 

5 Gedanken zu „Wer deine Last nicht getragen hat, weiß nicht, was sie wiegt.

  1. Liebe Frau Kliese,
    dieser Satz spiegelt ihre Ansicht wieder, das Leben eine Last bedeutet. Aber ist das wirklich so? Es ist ihre Sichtweise und die von den meisten anderen Menschen.
    Sie könnten den Satz auch anders verstehen. Ein Mensch der eine persönliche Schwierigkeit erlebt , hat Gefühle und Empfindungen die nur für ihn und seiner Person gelten. Der Außenstehende wird diese nur teilweise nachempfinden können. (selbst wenn er ähnliches erlebt hat)
    Alles Liebe
    Peter

    1. Ich glaube nicht, dass das Leben eine Last ist. Im Gegenteil – ich genieße es in vollen Zügen. Ich verstehe es eher so, dass es ein auf und ab ist. Und wie sie schreiben – als Außenstehender kann ich nur erahnen, wie es meinem Gegenüber geht. Ich kann aber empathisch durchs Leben gehen und meinen Mitmenschen respektvoll begegnen.

  2. Zu Ihrem letzten Komentar stimme ich Ihnen vollkommen zu.
    „Die Last der Verantwortung, für sich selbst oder für eine Familie zu Sorgen, die Last, im Leben allein zurechtkommen müssen, Krankheit, Konflikte auf der Arbeit…
    Der Begriff „Last“ den Sie in diesem Zusamenhang verwendet haben, ist bei mir jedenfalls negativ angekommen. Was nun nicht weiter schlimm ist.
    Übrigens haben sie ein sehr schönes Bild mit den Blumen auf der Wiese und der Bank eingestellt.
    Alles Liebe und viele Grüße

    Peter

    1. Verantwortung für andere zu tragen, empfinde ich durchaus als Last. Und nicht immer als positive Last.
      Die Bank steht an einem für mich wichtigen Ort und die Blumen gehören zu meinen Lieblingsblumen. Da lag es für mich Nahe, diese für meinen Hintergrund zu wählen. Es ist schön, dass es Ihnen gefällt.

  3. Das Bild der Bank sagt etwas über Sie aus. Ich war mir sicher das es eine Bank ist, die Sie kennen. Dieses Bild ist eine Einladung sich mit Ihnen auf die Bank zu setzten und über das Leben zu sprechen. Und ich glaube das sie dort schon oft Inspirationen für ihr Leben bekommen haben. Ob sie allein oder mit jemand dort gesessen haben, spielt dabei keine Rolle. Es sagt auch etwas darüber aus, das sie wahrnehmen können, eine Eigenschaft die leider vielen Menschen im täglichen Leben verloren geht.
    Alles Liebe

    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.