Schmissig in die neue Woche!

Heute Morgen habe ich das Wort „schmissig“ nach langer Zeit wieder mal gehört. Natürlich wollte ich Euch an meiner Freude darüber teil haben lassen. Kennt Ihr das auch, dass Euch plötzlich Wörter begegnen, die Ihr lange nicht mehr gehört habt und wenn sie Euch im alltäglichen Sprachgebrauch plötzlich über den Weg laufen, Ihr Euch darüber freut? Heute Morgen war es also das Wort „schmissig“.

Warum verschwinden Wörter eigentlich aus dem eigenen Wortschatz? Bei einigen kann ich es erklären: wie etwa „Schrankwand“ oder auch „Sprelacart“. Aber „schmissig“ hat wahrlich einen Platz im aktiven Wortschatz verdient. Ich nehme es hiermit wieder feierlich auf!

Und was passt da besser, als ein schmissiges Lied zum Tanzen! Habt eine schöne beschwingte und schmissige Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.