Rettet die Zwerge!

Man sagt ja immer, dass es auf die inneren Werte der Menschen ankommt und das Äußerliche nicht wichtig ist. Es gibt aber Menschen, die mit ihrer äußeren Erscheinung etwas ausdrücken wollen. Nehmt die Punker, die Popper oder die Hippies. In einer Stadt wie Berlin begegnen einem eigentlich täglich schräge Menschen und ich glaubte, dass mich nichts mehr wirklich überraschen kann. Aber nein!

Gestern stand ein erwachsener Mann vor mir, der sich selber vorstellte als „Klein Martin“. Er sah aus, wie man sich einen Zwerg aus einem  Märchen vorstellt. Und die Krönung war die Zipfelmütze, die er auf seinem Kopf trug. Mal ehrlich – wie soll ich denn jemanden ernst nehmen, der eine Zipfelmütze trägt? Während er sprach, musste ich auf die Mütze starren und konnte mich kaum auf das Gesagte konzentrieren. Die ganze Zeit über habe ich mir überlegt, was er mit seiner Kleidung und seinem Auftreten ausdrücken will: Solidarität mit kleinen Menschen? Rettet die Zwerge? Mehr Rechte für Zipfelmützenträger?

2 Gedanken zu „Rettet die Zwerge!

  1. Möglicherweise wollte er genau auf dieses Problem unserer modernen Leistungsgesellschaft aufmerksam machen: Es wird zu sehr auf Äußerlichkeiten geachtet und von hier aus auf den Charakter unseres Gegenübers geschlossen.
    Ich hab mich dabei auch schon ertappt. Ich glaube, so was nennt man „Vorurteil“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.