Moderne Wegelagerei?!

Immer wieder kommt es hier in der Stadt zu intensiven Fahrradkontrollen. Dann stehen die Ordnungshüter an vielen großen Kreuzungen, an denen nachweislich Hunderte von Radfahrern den Weg vorbei finden. Es wird nach Bremsen, Licht, Reflektoren und dem Zustand des Fahrers selber geschaut. Es kommt zu Ermahnungen und Belehrungen, Strafzahlungen und so mancher schiebt sein Fahrrad nach der Kontrolle, denn es ist ihm nicht mehr gestattet, mit dem fehlerhaften Gefährt am Straßenverkehr teilzunehmen.

Man entdeckt Seiten an seinem Rad, die man vorher noch nie so betrachtet hat – mal ehrlich: habt Ihr Euch schon mal Gedanken über die Anzahl der Reflektoren an Eurem Rad gemacht? Wann habt Ihr zuletzt Euer Reifenprofil kontrolliert?

Warum ich darauf komme? Heute Morgen hörte ich im Verkehrsfunk folgende Durchsage: „Es finden vermehrte Verkehrskontrollen zum Schutz von Radfahrern statt.“ Na das ist doch mal eine nette und verschlüsselte Art, auf die bevorstehenden Kontrollen aufmerksam zu machen. Stellt sich die Frage, wer vor wem geschützt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.