Ich lerne es noch

Im Zuge der WG Auflösung habe ich Dinge bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt.
Die erste Anruferin fragte erst mal gleich: „Was letzte Preis?“ Da ich FP angekreuzt habe, erklärte ich ihr geduldig, dass FP Festpreis bedeutet – dieser Preis in der Anzeige ist der letzte Preis.

Es kamen Anfragen und Anrufe und alle wollten den einen besagten Schrank haben und das Regalsystem, dass wir verschenken wollten. Die eine Frau wollte den Schrank so unbedingt und ich solle doch die Anzeige sofort löschen, gleich komme sie und hole ihn ab. Wir einigten uns darauf, dass ich das Möbelstück reserviere und sie bis abends Zeit hätte, sich den abzuholen.
Da der Schrank noch in Gebrauch war, räumte die Mitbewohnerin ihn in einer hektischen Aktion aus und frei. Dreimal dürft ihr raten, was noch immer in unserem Flur steht…

Das Regalsystem war zu verschenken – auch da mehrere Anfragen. Der erste, der sich meldete, wollte es am anderen Vormittag abholen. Ich erklärte ihm, dass wir alle arbeiten und es vor 16 Uhr nicht möglich sei. Er war ganz erstaunt. Wir einigten uns schließlich darauf, dass ich alles in den Hausflur räume und er es sich am Vormittag abholt. Mit einem Nachbarn hatte ich vereinbart, dass er dem Menschen die Tür aufmacht.
Am Nachmittag dann bekam ich ein Bild von der Mitbewohnerin geschickt. Der Abholer hat das Regalsystem auseinander genommen und sich nur das mitgenommen, was er wollte. Jetzt lagen kümmerliche Reste im Hausflur. Auf meine empörte Nachricht hat er nicht reagiert und auch die Dame, die den Schrank so unbedingt haben wollte, ist nicht mal mehr ans Telefon gegangen.

Was bitte stimmt mit den Leuten nicht? Und warum lasse ich mich mal wieder auf so etwas ein? Ich weiß es doch eigentlich besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.