Glück ist: eine große, wunderbare, liebende Familie zu haben – in einer anderen Stadt. (G.Burns)

Geht es Euch auch so, dass Familienverpflichtungen mitunter sehr anstrengend sind? Es geht los bei Anrufen, die erwartet werden, gegenseitigen Besuchen, die man planen und vorbereiten muss und die Erwartungen, die man bei Geburtstagen und anderen Festivitäten zu erfüllen hat.

Ich mag meine Familie. Wir sind alle irgendwie gleich und dank der modernen Kommunikaionstechnik sehr unkompliziert verbunden. Es gibt allerdings noch die angeheiratete und sonstwie verbundene Familie, deren Erwartungen man erfüllen muss. Und so hatte ich heute morgen die geballte Power der anderen Seite via Telefon.

Nach dem Telefonat fragte ich mich, ob da ein Vorwurf mitschwang oder ich mir das nur eingebildet habe. Und warum ziehe ich mir die Jacke an? Was genau hinterlässt bei mir dieses Unbehagen? Beinahe kam es zum Streit mit der Freundin wegen einer anstehenden Geburtstagsfeier.

Familie – das ist schon ein kompliziertes Gebilde aus lauter Menschen mit ganz eigenen Wünschen und Vorstellungen und Erwartungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.