Erkältungs-Knigge lesen!

Habt Ihr gewusst, dass es einen Erkältungs-Knigge gibt?
Bisher kannte ich nur das Übliche, was man als Kind beigebracht bekommt: ins Taschentuch niesen, die Nase diskret und leise schnauben, beim Husten die Hand vor den Mund nehmen.

Gestern wurde ich eines Besseren belehrt. Da der Herbst naht und mit ihm die Erkältungszeit, befindet sich im Fahrstuhl ein Aufkleber mit einer Anleitung, wie man richtig zu husten hat. Vor dem Rechner angekommen, musste ich sofort recherchieren und wurde fündig. Man hustet also nicht mehr mit der Hand vor dem Mund. Erschien mir beim Nachdenken auch logisch. Klar, wer will schon eine mit Bakterien vollgehustete Hand seines Gegenübers schütteln. Auch wünscht man nicht mehr Gesundheit – das ist nicht zeitgemäß. Man überhört, wenn jemand niest und will durch das „Gesundheit“ sagen ihn nicht noch in irgendeiner Weise peinlich in den Mittelpunkt stellen. Ob das mein Gegenüber weiß, wenn ich beim nächsten Niesen so gar nichts sage und ihn und das Geschehene ignoriere?

Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich noch jede Menge Neues dazu lernen kann. Vielleicht sollte ich mal an einem Kurs mit dem Thema „Erkältungs-Knigge“ teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.