Auch mal gegen Regeln verstoßen!

Ich gebe es hier und heute ganz ehrlich zu: Ich überquere bei Rot die Straße.

Und bevor jetzt alle entsetzt die Hände über den Kopf zusammen schlagen und sich auf mich stürzen: ich mach das nicht, wenn Kinder dabei sind. Ehrlich!

Eine Ampel verstehe ich als Angebot. Sie steht mir hilfreich zur Seite. Dass es auch ohne geht  merkt man , wenn sie denn ausfällt.
Gestern Abend folgende Situation: 23 Uhr, leere Straße und die Ampel für Fußgänger rot. Ich bleibe kurz stehen, schaue nach links und rechts und wieder nach links. Alles frei, also gehe ich los. Neben mir steht ein älterer Herr und na klar, spricht er mich an. Ob ich denn farbenblind sei, es ist rot und da könne ich doch nicht einfach gehen, was ich denn für ein Vorbild für Kinder sei. Ich erwiderte, dass Kinder, die jetzt noch allein unterwegs sind sicherlich verkraften können, wenn ich bei Rot über die Straße gehe. Dann konnte ich noch Worte hören wie unverantwortlich, so was freches, zu meiner Zeit….

Wie überall im Leben gibt es Regeln – in den meisten Situationen sind sie hilfreich und wichtig. Aber wo wären wir denn, wenn wir uns immer daran hielten? Wir haben einen eigenen Kopf zum Denken und den sollten wir einsetzten und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen. Traut Euch!

 

2 Gedanken zu „Auch mal gegen Regeln verstoßen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.