Zieht den Frauen etwas an!

Geht man durch die Innenstadt größerer Städte, dann begegnen uns ständig barbusige Frauen auf Plakaten. Früher habe ich das gar nicht so wahr genommen. Erst als Studentin, näher mit dem Thema befasst, wurde ich dessen gewahr und eine Zeitlang bin ich mit Freundinnen – eingedeckt mit Aufklebern und Farbdosen –  losgezogen und haben den armen nackten Plakatfrauen etwas „angezogen“.

Mit dem Heranwachsen meiner eigenen Kinder ist das Thema dann wieder sehr aktuell geworden: wohin man im Straßenbild schaut, rekeln sich halbnackte Frauen auf Plakatwänden herum. Wie erkläre ich das einem kleinen Kind? Ich weiß noch, wie im Winter mein Kind vor solch einem Plakat stehen blieb, es ausführlich betrachtete und mich fragte, ob die Frau darauf nicht frieren würde. Wir nahmen also die Buntstifte aus der Tasche und malten ihr einen Pullover und einen Schal und eine Mütze – was Frau eben so trägt, wenn es draußen kalt ist.

Heute kam ich an einer riesen Plakatwand vorbei, auf der 3 Frauen in Lebensgröße halb nackt zu sehen waren. Sie werben für ein Erotikereignis, dass demnächst hier in der Stadt stattfindet.
Mal sehen was die Teenager heute Abend so vorhaben. Es ist wohl wieder Zeit, den Pakatfrauen etwas anzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.