Wieder mal ein Fehlgriff

Gestern bin ich an einem Schaufenster vorbei gefahren und war sofort in den Bann gezogen von einem Traum in gelb.
Ich musste einfach in diesen Laden und das Kleid probieren. Ich zog es an und dachte – das gehört mir, dass ist wie geschaffen. Beim Blick in den Spiegel überkamen mich dann doch erste Zweifel. Aber die Verkäuferin im Laden erklärte mir, dass ich nur den richtigen BH dazu anziehen müsse und dann sitzt es wie angegossen. Ich nahm das Kleid in einem Anfall von Kaufrausch mit.
Zu Hause zog ich es an  – mit dem richtigen BH – und schickte das Bild gleich mal in die Familienrunde. Die Kommentare holten mich dann ganz schnell auf den Boden der Wirklichkeit zurück. Die Mitbewohnerin: „Naja, wenn Du noch ein wenig abnimmst, geht es.“ Die Nichte: „Deine Brüste sehen darin so schwer und groß aus“. Und ich? Stand vor dem Spiegel und fragte mich, was um alles in der Welt ich da schon wieder angestellt habe.

Das Kleid, mein Traum in gelb, hängt im Schrank, bei anderen Träumen in verschiedenen Farben und wird wohl so schnell nicht mehr das Tageslicht sehen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.