Was du heute nicht besorgen musst, das verschiebe auf morgen, so gewinnst du einen freien Tag.

Ein Motto, wie für einen Montag gemacht.
Wenn ich eines gut kann, dann ist es, Arbeit auf den nächsten Tag verschieben . Ich bin ja glücklicher Weise in der Situation, dass niemand stirbt, wenn ich Arbeit verschiebe. Es geht natürlich nicht immer – Termine muss auch ich einhalten. Aber wenn dies nicht der Fall ist, dann erledige ich das ein oder andere nicht sofort.

Prokrastination ist das neue Modewort dafür – lese ich neuerdings viel in den sozialen Netzwerken. Früher sagte man schlicht und ergreifend trödeln dazu.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Einstieg in die neue Woche.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.