Wie gläsern will ich sein?

Mein Kollege erzählte mir gestern, wie viele Kilometer er am Wochenende gegangen sei und heute sind es bereits 5 Kilometer, die er zurückgelegt habe. Auf meine Frage, wie er auf die Kilometerzahl komme, zeigte er mir ganz stolz eine App auf seinem Handy. Die sei immer an und zähle jeden seiner Schritte und so weiß er am Abend, wie weit die Strecke war, die er an dem Tag zurückgelegt habe.

Ich war sofort begeistert. Neue technische Innovationen und Erfindungen fallen bei mir auf fruchtbaren Boden.
Um es kurz zu machen – ich habe mir die App nicht herunter geladen. Ich muss nicht unbedingt der Welt mitteilen, wie aktiv oder inaktiv ich am Tage war. Diese Aktivitäten kann jemand – wer immer das möchte – von überall aus abrufen . Wie gläsern will ich also sein? Müssen es jetzt auch noch die ganz gewöhnlichen Wege des Alltags sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.