Hilfe, ich stecke fest!

Heute Morgen steckte ich fest – in einem Kleid.
Ich wusste noch nicht so richtig, was ich bei dieser Hitze anziehen sollte und probierte verschiedene Outfits an. Unter anderem ein Kleid, welches am Rücken einen sehr langen Reißverschluss hat. Der Stoff ist fest und nicht wirklich dehnbar. Ich öffnete den Reißverschluss nur ein wenig und zwängte mich über Kopf in dieses Teil. Nachdem ich mich im Spiegel drei mal hin und her gedreht hatte, entschied ich mich dagegen und wollte auf dem gleichen Weg wieder heraus kommen. Allein es ging nicht. Ich zog und zerrte und versuchte verzweifelt, es wieder über den Kopf zu bekommen – ich steckte fest. Es ging nicht vor und schon gar nicht zurück – ich war in meinem eigenen Kleid jämmerlich gefangen. Das Problem an der Sache – ich war allein in der Wohnung. Niemand war da, der mich befreien konnte. Ich war total verzweifelt. Kurzzeitig überlegte ich, beim Nachbarn zu klingeln – das war mein Plan Z, wenn denn gar nichts geht.

Was mache ich nur? Die Schere suchen – notfalls schneide ich mich aus den fesselnden Stoffmassen heraus. Ich stolperte über den Flur und suchte nach der Schere. Gar nicht so einfach, wenn einem durch undurchsichtigen schwarzen Stoff die Sicht verwehrt ist. Ich verfluchte meine Faulheit, die mich daran hinderte, den Reißverschluss ganz aufzuziehen. Ich verfluchte die Tatsachen, dass meine Schultern breiter sind, als sie gemeinhin bei einer Frau angenommen werden. Ich verfluchte die Tatsache, dass ich morgens allein in der Wohnung bin und keine da ist, die mich aus meiner misslichen Lage befreien kann…

Irgendwie habe ich es geschafft, das Kleid wieder in Position zu ziehen, irgendwie habe ich es geschafft, an den Reißverschluss zu kommen und ihn aufzuziehen (zugegeben, mit anschließenden Krämpfen in den Armen). So konnte ich mich aus dem Kleid befreien.
Die Frisur war total lädiert, ich war durchgeschwitzt und reif für eine weitere Dusche.

Das Kleid des Grauens landete mit Schwung in der hintersten Ecke und wird so schnell nicht wieder angezogen.

3 Gedanken zu „Hilfe, ich stecke fest!

  1. Oh, Du Arme,
    ich kann mir das bildhaft vorstellen, da mir so etwas mit einem Oberteil auch schon mal passiert ist.
    Ich konnte mich zwar etwas schneller befreien als Du, aber der Schock und Nerv reichte mir auch schon!
    Du hast mein volles Mitgefühl….
    Trotzdem einen zauberhaften, hoffentlich etwas klimatisierten Sommertag…
    LG,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.