Es ist nicht wichtig, wie groß der erste Schritt ist, sondern in welche Richtung er geht.

Motivation am Montag  – den ersten Schritt machen.

Der erste Schritt ist ja meist, der aus dem Bett. Wenn wir den geschafft haben, geht alles andere fast wie von selbst: waschen, anziehen, frühstücken, zur Arbeit gehen/fahren.
Trotz des etwas trüben Wetters habe ich mich aufs Rad geschwungen, um ins Büro zu fahren und war froh. In den Berliner Ferien (und da ist es egal, um welche es sich handelt) wird grundsätzlich gebaut: Straßen werden aufgerissen, Schienen neu verlegt oder ausgetauscht, S-Bahnwagen gewartet… Die Aufzählung könnte ich noch eine Weile weiter führen. Jeden Morgen bin ich von neuem überrascht, wo ich mal wieder nicht weiter komme. Mit dem Rad bin ich relativ flexibel und kann gegebenenfalls auch mal über den Bürgersteig ausweichen. Mit dem Auto steckt man fest.

Deshalb ist in Berlin unser heutiger Motivationsspruch noch mal doppeldeutig: wisse genau, in welche Richtung Dein erster Schritt geht, denn die Frage stellt sich, ob die Richtung überhaupt begehbar ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.