Gewohnheiten sind erst Spinnweben, dann Drähte.

Mit dem Alter verstärken sich die schlechten Gewohnheiten.

In meinem Freundeskreis sind einige Leute, bei denen ich das Gefühl habe, dass kleinere Macken sich plötzlich zu etwas Größerem entwickeln. Gestern erst wieder hat mich eine Freundin kopfschüttelnd zurück gelassen.

Werde ich auch langsam komisch? Bin ich eingefahren in meinen Gewohnheiten? Schüttelt meine Umwelt über mich den Kopf, weil ich ein seltsames Verhalten an den Tag gelegt habe? Ich hoffe doch, dass die Leute mir das sagen, bevor aus den Spinnweben Drähte werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.