Ein Umzug befreit!

Ich bin wieder im Besitz eines Rechners. Das war vielleicht eine schwere Geburt.
Es ist wie bei einem Umzug. Du machst Dich auf die Suche nach einer neuen Wohnung – sie sollte größer sein und schöner, aber bezahlbar. Dann wird der Umzug geplant – was muss mit, was kann aussortiert und zum Sperrmüll gebracht werden. Rückt der Tag näher, engagiert man Helfer, die kräftig zupacken können. Geht alles gut, ist man am Abend in einer neuen und eingerichteten Wohnung, die ein oder andere Kiste ist bereits ausgepackt und auf dem Sofa sitzend betrachtet man zufrieden das Werk.

So ähnlich hatte ich mir das bei meinem PC vorgestellt. Ich sprach im Laden alles ab: welches Betriebssystem, welche Programme wünsche ich mir. Dann der entscheidende Anruf: der Rechner ist fertig und kann abgeholt werden.  Voller Elan stürzte ich zum Laden – allerdings war der Rechner doch noch nicht fertig und ich wurde gebeten, 2 Stunden später wieder zu kommen. Leider waren die Umzugshelfer nach dieser Zeit noch immer nicht fertig und wir verschoben das Ganze auf den nächsten Tag. Aber auch das war nicht das Ende. Abgesehen davon, dass er ewig brauchte um hoch zu fahren, waren die Programme, die ich bestellt hatte, nicht drauf gespielt. Wieder warten.

Nach über einer Woche hatte ich endlich meinen Rechner bei mir zu Hause.

Noch sind nicht alle Möbel da, wo sie hin gehören, einiges lasse ich wohl auch in Kartons und werde sie erst dann raus holen, wenn sie benötigt werden. Bloß nicht gleich wieder alles voll räumen.

Es geht doch nichts über eine schöne frische und neue Wohnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.