Menschen 2. Klasse?

Liebe Frauen, seid ihr es auch leid, dass wir in der öffentlichen, ernsthaften Berichterstattung kaum vorkommen –  im Sport, in der Politik (ich nehme mal Frau Merkel aus, aber selbst da ist die Berichterstattung oft mehr als fragwürdig), in der Wirtschaft??

Neulich wurde im Radio in den Nachrichten über die Wahl der Fußballer*innen des Jahres berichtet. Es wurde der Fußballer benannt, gefolgt von einer kurzen Laudatio, der Trainer des Jahres mit Begründung und in einem Nebensatz wurde der Namen der Frau erwähnt. Nichts weiter. Fassungslos schrieb ich dem Sender und bekam eine Antwort mit Entschuldigung. Dasselbe bei der Märkische Oderland Zeitung (die Wochenendausgabe wird von der Familie gelesen) – eine Seite mit Bildern und mehreren Texten zum UEFA Pokal der Herren. Bayern stand vor dem Tripple – ihr erinnert Euch vielleicht. Eine Woche später standen die Frauen vom Team Wolfsburg vor genau derselben Herausforderung. Und die Berichterstattung in der Zeitung? Ein kleiner mini Artikel am Rande ohne Bild.

Da wundert es mich nicht, dass Herr Lindner solche geschmacklosen Sprüche in der Öffentlichkeit machen kann, dass Frau Roth berichtet, dass Frauen im Bundestag regelmäßig missachtet werden.

Im Freundinnenkreis haben wir uns neulich darüber unterhalten und unabhängig voneinander fest gestellt, dass wir angefangen haben, uns darüber lautstark zu beschweren, Redaktionen anschreiben, in Sitzungen auf die weiblichen Formen bestehen usw.
Lasst uns da weiter machen und nicht müde werden – schließlich sind wir doch nicht Menschen 2. Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.