Immer diese ungefragten Belehrungen

Ich finde es ganz schrecklich belehrt zu werden.

Als ich neulich in einen Laden kam, um eine Dienstleistung entgegen zu nehmen, wurde ich – noch bevor die Begrüßungsfloskel im Raum verhallte – vom Mann hinterm Tresen mit einem vorwurfsvollen Ton darauf hingewiesen, dass sie gaaaaaanz viel zu tun hätten, ich einen Termin benötige und vielleicht hätte vorher anrufen sollen. So macht man es normaler Weise und ich hätte Glück, dass er ausgerechnet jetzt Zeit hätte und so könne er mich bedienen. Dazu ein strenger Blick von oben herab und einen Ton, als sei ich ein kleines Kind.

Was bringt Leute dazu, sich im Kundenverkehr so blöd zu benehmen? Es kann ja sein, dass er sich geärgert hat, weil ich seine kleine Extrapause mit Arbeit gefüllt habe. Er hätte sagen können: sorry, geht heute nicht, kommen sie ein anderes Mal wieder. Kein Problem – aber dieses oberlehrerhafte Getue muss doch wirklich nicht sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.