Freundlich war gestern

Stimme ich jetzt in den Chor ein,  früher war alles besser? Ja, ich glaube schon.

Ich bin jetzt mehrere Male mit den öffentlichen Verkehrsmittel gefahren und obwohl klar ersichtlich ist, dass ich mit 2 Krücken durch die Gegend humpel, ist in der Bahn niemand aufgestanden. Die Leute sahen mich und schauten dann schnell in die andere Richtung, um ja nicht aufstehen zu müssen. Mir ist noch nie so schmerzlich bewusst gewesen, wie unhöflich Leute sein können. Muss man wirklich gegenseitige Rücksichtnahme lernen? Sollte das nicht in jedem Menschen angelegt sein?

Der Höhepunkt war dann heute, als der S-Bahnfahrer vor meiner Nase die Tür zumachte. Ich stand hinter einem Paar mit Kinderwagen. Sie schoben den Wagen in die Bahn und ich wollte danach einsteigen. Er jedoch klingelte ab und schloss die Tür.  Ich stand draußen im Regen und konnte nur noch eine Salve von nicht jugendfreien Schimpfwörtern hinterherschicken. Und bitte kommt jetzt nicht mit – das ist Berlin: harte Schale, weicher Kern. Das ist egoistisch und rücksichtslos und mit nichts zu entschuldigen.

Ich bin einfach nur entsetzt und traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.