Keine Zeit

Neulich habe ich den Spruch gelesen: „Keine Zeit ist nicht die Realität, sondern Deine Entscheidung.“ (unbekannt)

Ist es meine Entscheidung, wenn ich von Termin zu Termin eile und keine Zeit habe? Und dann ist die Frage: wofür habe ich keine Zeit? Für mich? Für meine Familie, für meine Freunde? Keine Zeit, um ins Kino zu gehen oder zu schlafen?
Wenn wir heute sagen, wir haben keine Zeit, dann nickt der gegenüberstehende Mensch und weiß auch ohne viele Erklärungen, was genau damit gemeint ist. Und uns allen ist klar, dass dieses „Ich habe keine Zeit“ eine Entscheidung ist, die wir selber treffen. Klar kann ich die Umwelt anführen und die Umstände und das Leben und die vielen Dinge, die von Außen an mich heran getragen werden. Aber all das, ist meine Entscheidung. Niemand sagt mir, wie ich meine Zeit einteilen soll. Sehen wir mal von festen Terminen, die uns vorgegeben werden (z.B. Arzttermine, Öffnungszeiten), ab, dann ist die Einteilung meines Tages, meiner Zeit, meine ureigenste Entscheidung. Wie viel Zeit nehme ich mir für bestimmte Dinge und wie viel Zeit gestehe ich mir selber zu? Wie viel ist mir meine Zeit wert?

Nehmt Euch heute mal Zeit für Euch und streicht – wenigstens für die nächsten Tage – den Satz „Ich habe keine Zeit“ aus Eurem Wortschatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.