Sich aufraffen!

Ich kann mich einfach nicht aufraffen, mit dem Arbeiten zu beginnen. Ich habe natürlich schon begonnen – aber das ist alles eher oberflächlich und nichts Greifbares.
Ist es das nahende Ende oder die Jahreszeit? Mir fehlt jegliche Motivation. Das allerdings führt dazu, dass ich Dinge aufschiebe und ich nachts davon träume, was alles noch erledigt werden muss. Dann sitze ich am anderen Tag im Büro und mache: NICHTS.

Mein Kopf weiß genau, was zu tun ist: erstelle eine Liste mit den Dingen, die zu tun sind. Ordne nach wichtig und nicht so wichtig. Mache einen Zeitplan und dann lege los.

Nichts, wirklich nichts von dem habe ich heute bisher getan. Irgendwie bin ich wie gelähmt.  Es ist Zeit, eine längere Pause zu machen, nichts zu tun, einfach schlafen und langweilen. Noch 2,5 Monate und dann habe ich es geschafft.

Ich versuche mal, mir das als heutige Motivation vorzusagen: nur noch kurze Zeit, nur noch kurze Zeit, nur noch kurze Zeit…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.