Also ich würde das ja gaaaaaanz anders machen!

Es gibt Themen, bei denen sich andere Menschen sofort einmischen und alles besser wissen. Dabei ignorieren sie völlig, dass wir selber uns damit auseinander gesetzt haben, vielleicht sogar die ein oder andere Erfahrung machten und vor allem, dass wir ihren ungefragten Kommentar gar nicht hören wollen.

Freundinnen tragen sich mit dem Gedanken, eine kleine Babykatze in ihre Familie aufzunehmen. Sie verfügen über Katzenumgangskompetenzen, da sie jahrelang eine Katze ihr Eigen nennen konnten (soweit wir das von einer Katze sagen können).
Neulich unterhielten wir uns darüber, wie es sein wird, wenn das neue Geschöpf dann bei ihnen einziehen wird und sie berichteten, dass sie plötzlich von ihrem Umfeld ungefragt Tipps bekommen und schon ganz verunsichert sind. Am Besten sind die Kommentare, mit so Kopfschütteln und Sätze wie: „Also ich weiß ja nicht. Also nein.“
Ich frage mich dann immer ernsthaft, ob diejenigen, die solche Sätze äußern, eine Aussage von einer Frage nicht unterscheiden können. Hatte ich gerade nach deren Meinung gefragt oder ihnen nur etwas mitgeteilt?

Jede*r von uns, der Kinder hat, kennt das: plötzlich ist die Umwelt Erziehungsexperte und weiß alles, aber auch wirklich alles besser und spricht den Eltern die Kompetenz ab. Meine Kinder waren beispielsweise zu dünn, durften keinen Zucker essen, mussten an Möhren knabbern, waren wahlweise zu dünn oder zu dick angezogen – was ich mir alles anhören durfte… Aber hey, das jüngste Kind wird in wenigen Tagen 18 Jahre alt, kann lesen und schreiben, sich die Schuhe zubinden, Fahrrad fahren, kochen und irgendwie die Waschmaschine bedienen, ist freundlich und in der Lage, nach dem Weg zu fragen. So inkompetent kann ich nicht  gewesen sein.

Aber zurück zur Freundin und der Katze.
Beim Thema Haustier gibt es ebenfalls unzählige Expert*innen und es werden einen Dinge erzählt, die wir wissen und nach denen wir nicht gefragt haben. Katzen brauchen dieses Futter oder jenes, beachte dies und jenes…. HALLO – es sind Tiere mit Instinkten. Die wissen, was zu tun ist. Im Ernstfall brauchen die uns gar nicht. Klar ist man schnell verunsichert, wenn alle Welt auf einen einredet. Aber ganz ehrlich? Wenn jemand eine Entscheidung getroffen hat, für ein anderes Lebewesen die Verantwortung zu übernehmen, dann hat er oder sie sich das reiflich überlegt und bitte, behaltet doch Eure ungefragten Meinungen und Kommentare für Euch!

In diesem Sinne wünsche ich den Freundinnen viel Spaß mit der neuen Mitbewohnerin!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.