Mit dem falschen Fuß aufgestanden

Ihr kennt bestimmt auch diese Tage, an denen man mit dem falschen Fuß aufsteht und einem schon früh morgens alles und jeder nervt.

Die junge Mitbewohnerin musste heute Morgen meinen ganzen geballten Frust aushalten, als ich mich fluchend und schimpfend mit dem Auto durch den Verkehr quälte und ihr meinen Ärger der letzten Tage um die Ohren haute. Als sie aus dem Auto stieg, tat es mir unheimlich leid, dass ich sie so in die neue Wochen geschickt hatte. Kaum im Büro angekommen, ging es gleich in die Vollen – nichts mit gemütlich ankommen, Findelkater streicheln und in Ruhe die Woche angehen lassen…

Draußen regnet es ununterbrochen, mein Ofen brennt vor sich hin,  Kaffeeduft erfüllt den Raum und ich höre leise Musik. Ich werde mich jetzt erst mal etwas runter fahren und versuchen, nach diesem etwas holprigen Anfang, meine Gedanken zu ordnen und meine Gelassenheit wieder zu finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.