Der Augenblick der Ruhe

Die Sonne scheint und ich genieße die Stille, die hier herrscht. Wenn ich aus dem Fenster sehen, kann ich die bunten Blätter in der Sonne funkeln sehen. Der Wind spielt mit ihnen und von Zeit zu Zeit  fällt eines ab.

Der Findelkater streift schimpfend über den Hof und weiß nicht so recht, wo er sich niederlassen soll. Ab und an steht er in der Tür und scheint irgendetwas von mir zu erwarten.
Meine Tür steht weit offen und obwohl es kalt ist, will ich diesen Augenblick genießen. Gleich wird der Hof zum Leben erweckt, die ersten Tore werden sich öffnen und der Lärmpegel steigen. Dann wird sich der Kater in eine Ecke zurückziehen, ich werde die Tür schließen und den Ofen anheizen. Der Tag wird Fahrt aufnehmen und dieser Augenblick der Ruhe nur noch eine Ahnung sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.