Wer das Boot nicht lenken kann, macht die Flussbiegungen dafür verantwortlich

Wer das Boot nicht lenken kann, macht die Flussbiegungen dafür verantwortlich – dieses chinesische Sprichwort kam mir gestern in den Sinn, nachdem ein Kollege ganz lang und breit erzählte, warum jetzt was nicht geht und welche äußeren Umstände daran schuld seien und überhaupt kann er ja gar nichts dafür. Immer sind es die anderen oder etwas anderes die ihn daran hindern, das zu tun, was er tun sollte.

Von meinen Teenagern höre ich das ebenfalls: Ich wollte ja, aber dann war dieses und jenes. In schulischen Dingen ist natürlich immer dieser Lehrer schuld – grundsätzlich.
Manche Ausreden sind leicht zu durchschauen, manche weniger leicht. Manchmal muss ich schmunzeln, manches Mal werde ich wütend. Und na klar ertappe ich mich selbst ebenfalls dabei, wie ich alles andere dafür verantwortlich mache, nur nicht mich.

Zum Glück sorgt die Freundin dafür, dass ich bei der Fehlersuche nicht allzu weit in die Fernen streife.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.