Für mehr Motorroller im Verkehr!

Mit nichts kann man einen Berliner Autofahrer im Berufsverkehr mehr ärgern, als mit dem Motorroller an allen vorbei zu fahren und sich vorn an der Kreuzung einzuordnen. Mittlerweile habe ich Übung im Slalomfahren und bin unheimlich schnell in der Stadt unterwegs. Nichts mehr mit ewig Stehen im Berufsverkehr – ich rausche an allen vorbei, ordne mich vorne ein. Und es macht Spaß! Kein ewiges Stehen an der Baustelle, kein Warten an Ampeln, an denen nur 3 Autos die Grünphase überfahren können, kein ewiges Stehen im Berufsverkehr. Nein – ich rolle durch die Stadt und bin schnell an meinem gewünschten Ziel.

Aber nicht allen Autofahrern passt das und so werde ich an gehupt (das ist noch human), beschimpft (das finde ich manchmal amüsant) oder aber auch ausgebremst, indem das Auto mal eben schnell rüber zieht und mir das Weiterfahren erschwert.

Aber das stört mich nicht – sie können ja auch mit dem Roller fahren. Würde eine Entlastung für den Straßenverkehr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.