Aller Anfang ist schwer

Gestern bekam ich einen Anruf von der ehemaligen Mitbewohnerin. Sie teilte mir mit, dass sie heute frei hat und wir zusammen zum Sport gehen. Ich wurde nicht gefragt, sondern es wurde fest gelegt.

Seit Tagen sage ich mir, dass ich wieder zum Sport gehen müsste. Seit Tagen finde ich Ausreden, warum ich es an diesem Tag nicht schaffe. Die Mitbewohnerin kennt mich gut und schleppte mich heute mit.

Aller Anfang ist schwer und oft ist es so, dass wir den ersten Schritt machen müssen und dann alles andere von selbst kommt. Und so half sie mir, heute den ersten Schritt zu gehen, über meinen inneren Schweinehund hinweg zu steigen, die Ausreden hinter mir zu lassen und los zu legen. Klar geht es mir jetzt – nach der absolvierten Sporteinheit – sehr gut.

Ich sollte mir für alle Lebenslagen so einen Menschen suchen. Einer, der mich an die Hand nimmt und den ersten Schritt mit mir geht – aller Anfang ist schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.