Es findet sich immer jemand, der für unklare Verhältnisse sorgt. (S.Schütz)

Es gibt Leute, die scheinen das Unglück und die Katastrophen förmlich anzuziehen. Heute Morgen saß auf meiner Bank vor dem Büro weinend eine Mieterin, bei der in den letzten Tagen alles schief zu gehen schien, was nur schief gehen kann. Das Chaos war dann heute Morgen perfekt, als der so sorgsam geplante Transport nicht stattfinden konnte, da der Stecker falsch war und ein Adapter nicht vorhanden.

Also kochte ich erst mal einen Kaffee, gab ihr eine Zigarette, setzte mich dazu und hörte mir an, was denn letztlich das Fass zum Überlaufen brachte. Ich war zeitweilig etwas amüsiert (nein, ich habe das nicht gezeigt, sondern still in mich hinein gelächelt), weil viele Dinge so hausgemachtes Chaos sind. Da ist der Personalausweis abgelaufen, also hat sie einen Vorläufigen, der wiederum auch abgelaufen ist und deshalb kann sie keine neuen Kurzkennzeichen kaufen und die braucht sie zum Transportieren und die Transporteure (alles Freunde oder Bekannte) haben nicht den richtigen Adapter oder hatten gerade gestern einen Unfall und für einen Professionellen fehlt das Geld und und und

Mir soll noch Mal jemand sagen, dass ich chaotisch sei und unorganisiert. Dagegen läuft bei mir alles traumhaft ab und ist entspannt und strukturiert…

Manchmal frage ich mich, wie diese Leute es soweit geschafft haben – irgendwann lernt man doch aus seinen Fehlern. Oder vielleicht ja auch nicht?

4 Gedanken zu „Es findet sich immer jemand, der für unklare Verhältnisse sorgt. (S.Schütz)

  1. Wer hat schon die Zeit aus seinen Fehlern zu lernen? Dafür muss man vom Personalausweis zum Vorläufigen und dann zu den Ablauffristen und den Kurzkennzeichen kommen ,von da zum Transport und den Transporteuren ,Adaptern und anderen Akteuren und zwar ohne Unfall,denn sonst brauch man nen Profi …und Geld! Oder war es anders rum? Ach, ich nehm mir die Zeit und lern jetzt was? Fehler muss man erkennen, sonst ist dem Chaos Tür und Tor geöffnet, und zwar für unklare Verhältnisse! Ach was ?! 😉

    1. Ich denke durchaus, dass man Fehler erkennt. Jeder, der schon mal in einem Chaos gesessen hat ist sich bewusst, woran es liegt. Die Sache ist nur die: Wie komme ich von der Erkenntnis zum Ändern meines Verhaltens? Denn irgendwie ging es ja immer weiter und warum soll dies in Zukunft nicht auch so sein?

  2. ja Bianca , da sagst du was 🙂 es ist bei dir vielleicht so wie bei Wilhelm Busch ; der amüsierte sich auch eher auf Kosten anderer und brachte es auf Papier in Form seiner vielen kleinen Lebensbeobachtungen . Manche Menschen haben eben keine Struktureigenschaft eingebaut , denen passiert so etwas immer wieder . Du wirst lachen , aber meistens fallen sie doch wieder auf ihre Füße und sie schliddern in´s nächste Chaos 🙂 Fällt mir noch eben ein Spruch ein : „das Genie beherrscht das Chaos“ ….lach

    1. Weißt Du Elli – ganz oft stehen solche Leute hier und ich versuche dann, die Knoten zu lösen, das Chaos irgendwie von oben zu betrachten und stehe helfend zur Seite. Und ganz oft sehe ich – wie Du beschrieben – das nächste Chaos kommen. Aber wer nicht will und irgendwie schaffen sie es immer wieder, auf die Füße zu fallen. Dank helfender und eingreifender Mitmenschen um sie herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.