Die verschwundene Socke

Wenn ich in die Sauna gehe oder zum Sport, dann lasse ich meine Schuhe grundsätzlich vor dem Schrank stehen. Fein säuberlich werden die Schnürsenkel nach innen gelegt und die Socken oben auf. So auch in der letzten Woche: meine Socken parkten  gefalten in meinen Schuhen unter der Bank, wo alle Schuhe stehen.

Nach Beendigung meines Saunabesuches, war eine meiner Socken verschwunden. Ich schaute unter der Bank nach, im Schrank (vielleicht hatte ich sie – entgegen meinen Gewohnheiten –  ja doch dort hinein gelegt), in meiner Tasche. Nichts!

Da ich noch ein paar Socken mit hatte (was diese Gewohnheit soll, erkläre ich vielleicht mal an anderer Stelle), musste ich nicht barfuß nach Hause gehen.
In der Wohnung angekommen, kippte ich die Tasche um. Keine Socke vorhanden.
Und jetzt frage ich Euch: wer nimmt nur eine Socke? War es ein Einbeiniger, dem die Farbe gut gefallen hat (sie waren himmelblau und kuschlig).
Ist es ein Schneeballsystem – einer fehlte die Socke und die nahm dann einfach eine Socke aus einem ihr fremden Schuh und als die Besitzerin dieses Schuhs sich dann anziehen wollte und nur eine Socke vorfand, nahm diese wiederum einfach eine andere Socke usw.usw. Und ich war die erste, die diesen Bann gebrochen hat.
Ist es gar ein Sockenfetischist, an dessen Wand lauter einzelne Socken hängen,  mit Datum und Ort der Entwendung beschriftet?

Wir werden es nie erfahren. Uns bleibt nur die Spekulation. Fest steht, dass ich beim nächsten Saunabesuch die Socken in den Schrank legen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.