Ran an die UFOs!

Im Januar war  in der Strick-Community das Thema „Mach Dein Ufo fertig“. Ufos sind unfertige Strickteile, die jede*r in seinen Kisten rumliegen hat. Das betrifft mich doch nicht, habe ich noch gedacht. Ja, da ist noch ein Pullover auf den Nadeln und ein Tuch, aber hey, daran arbeite ich doch, das sind doch keine Ufos.
Gestern Nachmittag hatte ich Lust und Zeit und kramte in meinen Wollkisten herum. Ich wollte mir mal einen Überblick über die Wolle verschaffen, bevor ich wieder in irgendwelche Kaufräusche verfalle. Von Kiste zu Kiste arbeitete ich mich vor (wo kamen die denn alle her?) und eine unfertige Arbeit nach der anderen kam zum Vorschein. Insgesamt sind es 3 angefangene Pullover, 1 Tuch, 5 Paar Socken, 1 Paar Hausschuhe, 1 Schal, 1 Westover.  Einige Strickteile sind schon fast fertig –  was war da zwischenzeitlich passiert? Warum landeten sie in der Kiste ganz unten? Die Frage kann ich mir nicht beantworten. Vor Schreck habe ich die Hausschuhe fertig gestellt und an dem Schal weiter gestrickt. Ich meine, es ist Winter. Wann wenn nicht jetzt, brauch ich den Schal. Von den Socken mal ganz abgesehen – aber die stricken sich zwischendurch schnell weg. Kenn ich nicht im Umfeld jemanden, der oder die schon immer mal stricken lernen wollte? Der Person könnte ich so eine halbfertige Socke unterjubeln – nach dem Motto: den schweren Anfang habe ich Dir schon mal gestrickt.

Ich werde den Monat Februar zu meinem „mach-deine-Ufos-fertig-Monat“ machen und hoffe, dass ich im März mit neuen Projekten beginnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.