Nur nicht persönlich nehmen!

Heute Morgen habe ich einen Beitrag zu meiner Mottoseite geschrieben, in dem ich mich lang und breit über meine derzeitige Arbeit ausgelassen habe (ich unterrichte gerade in der Lehrlingsausbildung). Ich habe alles wieder gelöscht. Der Tenor des Geschriebenen? Mimimimimimimi.

Nachdem ich mich im Selbstmitleid gesuhlt hatte, fiel mir meine Schulzeit  und meine Arroganz einigen Lehrern gegenüber ein, wenn sie so vor mir standen, ihr Innerstes nach Außen kehrten und ich ihnen keine Aufmerksamkeit schenkte.

Es ist schon verrückt, dass ich immer wieder enttäuscht bin, wenn ich meine Begeisterung  nicht mit den vor mir Sitzenden teilen kann. Da stehe ich, mit all meinen Berufserfahrungen und meinem Wissensschatz  und es kommt nur so halb an. Innerlich sage ich dann schon so Dinge wie: „Sie werden schon sehen. Eines Tages werden Sie an meine Worte zurück denken. “ Und dann hoffe ich, dass ich das wirklich nur gedacht habe und es nicht aus meinem Mund gepurzelt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.