Neues Unterrichtsfach einführen!

Ich bin für die Einführung eines neuen Unterrichtsfaches: Das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Es beginnt mit ganz einfachen Dingen: wie stelle ich mich auf dem Bahnsteig richtig hin, ohne andere Nutzer zu stören. Wie verhalte ich mich, wenn der Zug einfährt (erst Aussteigen lassen und dann selbst einsteigen). Die Schüler sollten lernen, dass man nicht gleich hinter der Tür stehen bleibt, sondern durchtreten kann. Da passiert nichts, außer, dass man den anderen Mitreisenden die Gelegenheit gibt, ebenfalls in die Bahn einzusteigen. Wichtig finde ich, dass man ihnen die Verschiedenartigkeit der Waggons und deren Funktion zeigt. In ein Fahrradabteil kommen tatsächlich Fahrräder. Einige Mitreisende scheinen immer wieder von Neuem überrascht zu sein. Kinderwagen und Rollstuhlfahrer benutzen ebenfalls die öffentlichen Verkehrsmittel – vorzugsweise im Fahrradabteil.

Kleinen Jungs kann man sagen, dass sie, wenn sie älter sind, nicht breitbeinig sitzen müssen. Das Trinken von alkoholischen Getränken ist auch nicht so beliebt. Das belästigt nur die Mitnutzer.
Und zu guter Letzt das höfliche Aufstehen, wenn jemand eintritt, der das Sitzen dringender nötig hat, als man selbst: ältere Menschen, schwangerere Frauen, Menschen mit kleinen Kindern auf dem Arm oder an der Hand, Menschen mit einer Krücke in der Hand.

Vielleicht kann man das Ganze auf einem Elternabend auch den Eltern mal sagen.

Dann sollte sich das egozentrische Verhalten der Fahrer in öffentlichen Verkehrsmitteln hoffentlich zum Positiven ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.