Ein Montagseintrag

Montagmorgen – ich sollte irgendwas „tschakka“-mäßiges schreiben, oder? Alles wird gut, Du schaffst das schon, auf in die neue Woche!
Wie haltet Ihr das mit dem Montag so? Habt Ihr ein besonderes Ritual, wie Ihr in die neue Woche startet, oder ist es wie an jedem anderen Tag auch?
Meist sitze ich am Montag am Schreibtisch und nehme mir vor, dass ab dieser Woche alles anders wird, ich strukturierter bin und mit Listen arbeite. Ich erstelle mir eine Arbeitsaufgabenliste und bin ganz fest gewillt, mich daran zu halten und dann klingelt das Telefon oder ein Besucher schneit herein oder irgendetwas anderes platzt in meinen so schön ausgeklügelten Wochenplan…
Ich wünsche Euch einen angenehmen Einstieg in die neue Woche.

 

4 Gedanken zu „Ein Montagseintrag

  1. Ich weiß nicht… ich glaube es es gibt kein Ritual. Es ist irgendwie ein „sich-in-das-unausweichliche-ergeben“. Aber ich weiß auch: in meiner Situation eher Jammern auf hohem Niveau. Insofern halte ich nun ein damit 😉

    Andere Zeiten, das gebe ich zu, gab’s auch schon. Solche, wo ich mich gefreut habe. Aber auch da brauchte es kein Ritual.

    In jedem Fall: einen schönen Start in die Woche wünsch‘ ich Dir.
    Schöne Grüße aus Friedenau
    Jürgen

    1. Ich sehe den Montag immer als die Chance eines Neuanfangs und setze mich an den Schreibtisch mit viel Enthusiasmus und den Gedanken: jetzt aber alles anders und geordnet. Und dann verfalle ich doch wieder in alte Muster und am Freitag sitze ich da und denke: aber ab Montag dann!

      Grüße nach Friedenau
      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.