Wo eine Frau ist, ist auch ein Weg

Zugegeben, der Spruch ist allgemein und optimistisch. Er ist gut sichtbar auf der Tasse zu lesen, die ich geschenkt bekommen habe. Und nun steht sie auf meinem Schreibtisch. In einer männerlastigen Umgebung natürlich ein Hingucker und der Beginn vieler Sprüche und Gegenbeweise. Wie kann frau auch so provozieren! Und ja, es gib solche und solche und wieder andere und noch andere…

Frauen fällt in allen Gesellschaften zu, das Überleben zu sichern. Und das hat sich seit tausenden von Jahren tief in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt. Wenn die Männer sich mal wieder gegenseitig auf den Kopf hauen, sorgen die Frauen für das Aufrechterhalten des täglichen Lebens: Nachwuchsversorgung, Kümmern um Alte und Kranke, Bestellen der Felder, Arbeiten in den Fabriken. Das zieht sich bis zur heutigen Zeit durch.

Wo Frauen sind, sind Wege – ein tolles Motto zum Wochenauftakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.